Tarifvertrag der arbeitsrechtlichen vereinigung hamburg e. v. (s 12)

Beim Abschluss eines Arbeitsvertrages vereinbaren die Parteien oft eine Probezeit von bis zu 6 Monaten. Während dieser Frist kann der Arbeitnehmer mit einer Kündigungsfrist von nur 2 Wochen gekündigt werden (Art. 622 Abs. 3 Bürgerliches Gesetzbuch). Alternativ können die Parteien in das Arbeitsverhältnis eintreten, indem sie einen bis zu 6 Monate befristete Vertrag vereinbaren. Die Notwendigkeit gegenseitiger Prüfungen ist ein gerechtfertigter Grund für den oben genannten Abs. 14 Abs. 1. Krankenurlaub wird den meisten Arbeitnehmern im Rahmen von Prämien oder Vereinbarungen gewährt, und einige staatliche Rechtsvorschriften sehen auch Mindestansprüche vor. In der Regel sind jedoch In den Vergaben und Vereinbarungen über den persönlichen Urlaub oder den Pflegeurlaub vorgesehen, der Kranken- und Familienurlaub, Trauerurlaub, mitfühlender Urlaub, Kultururlaub und ähnliche Urlaubsformen umfassen kann (Workplace Relations Act 1996 (Cth) s 89A(2)(g)).

Die jährliche Standardzeit des persönlichen Urlaubs beträgt in der Regel 40 Stunden im ersten Dienstjahr und 64 Stunden danach, wobei einige Abweichungen von den Standardstunden eines Mitarbeiters abhängen. Siehe auch Industrial Relations Act 1996 (NSW) s 26; Workplace Relations Act 1996 (Cth) sch 1A; Industrial Relations Act 1999 (Qld) s 10; Industrial and Employee Relations Act 1994 (SA) s 70, sch 3; Minimum Conditions of Employment Act 1993 (WA) ss 19–21; Industrial Relations Act 1984 (Tas) ss 3(1), 32(1), 61F(2)(b). Die Löhne von Arbeitnehmern, die nicht unter die Mindestlohnordnung fallen, können durch Tarifverhandlungen festgelegt werden, oder einzelne Arbeitnehmer können ihren eigenen Lohn mit den Arbeitgebern aushandeln. Jeder Vollzeitbeschäftigte, der seit mindestens 6 Monaten in derselben Einrichtung beschäftigt ist, kann eine Teilzeitbeschäftigung beantragen (Art. 8 Abs. 1). Der Arbeitgeber nimmt diesen Antrag an, es sei denn, er hält den Antrag aus betrieblichen Gründen für nicht durchführbar, z. B.

wenn die Verkürzung der Arbeitszeit negative Auswirkungen auf die Organisation, den Arbeitsfluss oder die Sicherheit haben kann oder zu übermäßigen Kosten führen würde. Andere akzeptable Gründe für die Ablehnung können durch Tarifverträge angegeben werden. Die Verfassung von Trinidad und Tobago erkennt und garantiert den Bürgern bestimmte grundlegende Menschenrechte und Freiheiten, wie das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit, das Recht auf Gleichheit vor dem Gesetz und das Recht auf freie Meinungsäußerung. Das Recht auf Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit ist auch ein verfassungsrechtlich geschütztes Grundrecht. Dieses Recht schlägt sich in das Recht einer Person nieder, eine Gewerkschaft oder einen Verband zu gründen und ihr beizutreten.

 

Leave a Reply

Comments are closed.